Aktuelles

Board Meeting Padova 3-4.11.2018

Articulo del Resto del Carlino Rovigo!

Beim Boardmeeting am Samstag (3. November) wurde über die ALC geförderten aktuellen Hilfsprojekte berichtet und über Verbesserungen in der Kommunikation zu den Clubs beraten. Der Zwischenbericht über das vom LC Gleisdorf initiierte und vom ALC mit 25.000 € unterstützte Projekt „Im Alter zu Hause leben“ wurde mit besonderem Interesse aufgenommen. Die Probleme, die sich aufgrund der demographischen Entwicklung (Überalterung) unserer Bevölkerungsstruktur ableiten, sind in den anderen Mitgliedsdistrikten ähnlich gelagert. Bei dem steirischen ALC-Projekt ist es den Projektinitiatoren gelungen, das Land Steiermark als dauerhaften Projektträger zu gewinnen. Ein themengleiches grenzüberschreitendes Projekt mit dem ungarischen Komitat Györ (Age-friendly Region) wird aktuell als EU gefördertes INTERREG-Projekt mit einem Förderanteil von 85% umgesetzt. Das Ziel des Projekts ist, einen neuen Gesundheitsdienst aufzubauen, der in engem Kontakt mit älteren Menschen und ihren Angehörigen über die Möglichkeiten in den Bereichen Pflege und Betreuung in der Oststeiermark informiert und einen bedürfnisgerechten Hilfeplan erarbeitet. Es ist dem LC Gleisdorf (DI Peter Lidl) gelungen, mit dem, ALC geförderten Projekt einen wichtigen Impuls zu setzen, der nunmehr nachhaltig weiter verfolgt wird und auch für andere ALC Distrikte von Interesse ist.

Exakt vor hundert 100 Jahren, am 3. November 1918 wurde in Padua der Waffenstillstand zwischen Österreich und Italien unterzeichnet. Der Lions Club Padua San Pelagio hat das Ende des ersten Weltkriegs zum Anlass genommen am 4. November 2018 im Namen von ALC zu einer öffentlich zugänglichen Gedenkveranstaltung mit Gastreferenten aus Italien, Deutschland und Österreich einzuladen. GRV Sonja Henhapl-Röhrich hat mit ihren Beitrag „ Erinnerungen an eine ferne Nachkriegswelt und der Suche nach Neuorientierung“ in perfektem Italienisch die österreichischen Lions sehr würdig vertreten. Die Grüße der internationalen Lionspräsidentin Gudrun Yngvadottir überbrachte der Internationale Direktor (2017-2019) Dr. Sandro Castellana.

Prof. Dr. Klaus Letzgus vom MD 111 Deutschland hat in seinem Vortrag u.a. auch auf das erforderliche Engagement der Lions für ein geeintes Europa hingewiesen und dabei gemeinsame Initiative und Projekte auf Ebene der existierenden europäischen Lions Plattformen - Alpine Lions Cooperation (ALC), North Sea Lions (NSL) und Baltic Sea Lions (BSL) angesprochen.

Dank an den ALC Generalsekretär Albert Ortner, Governor Gianni Sarragioto (Distrikt 108Ta3) und an die Lionsfreunde in Padua für die Vorbereitung und Ausrichtung dieser Veranstaltung.

Willi Himmel, 2.VDG 114M