Aktuelles‎ > ‎

2013-10 Board Sitzung Völs am Schlern


Die Delegierten der 7 Mitglieddistrikte hatten sich einiges vorgenommen
und trafen sich deshalb in unmittelbarer Nähe der Seiser Alm in Südtirol
am Fuss des Schlern,, Wahrzeichen von Bozen, der Metropole Südtirols

Zu den vielen Punkten, die auf der umfangreichen Tagesordnung standen, 
zählten z.B.
- der Bericht über die Aktivitäten des vergangenen Jahres durch den Past Präsident,
PDG Robert Gareißen
- die zukünftige Jugendarbeit nach dem Beispiel der erfolgreichen Internationalen
Jugendbegegnung, gefördert durch die Europäische Union und durchgeführt vom
Distrikt Bayern Süd
- die Realisierung des Siegerprojekts 2012/13 des italienischen Distrikts Ta2 in 2014
- die weitere Arbeit an den Mitteln der Darstellung und Öffentlichkeitsarbeit der Cooperation
mittels vorhandener Website und künftigem Flyer
- die Verankerung der Cooperation bei den Mitgliedern der teilnehmenden Distrikte durch
gegenseitige Besuche und weitere Verbesserung der wechselseitigen Informationen
- die Gründung eines Katastrophenfonds auf der Erfahrung der Flutkatastrophe 2013 im Rahmen
der Mitgliedsbeiträge
- die Vorhaben des laufenden Jahres durch den acting Präsidenten, PDG Heinz Kaltenhuber, 
vom österreichischen Distrikt Mitte  
- und viele andere wichtige Themen.
Dem ersten Präsident der Cooperation, Robert Gareißen, sowie dem Sekretär, PDG Albert Ortner,
wurden durch Heinz Kaltenhuber gedankt und Albert Ortner hatte für die Board Mitglieder eine
besondere Überraschung parat:
Alle Delegierten erhielten die "blaue Schürze", die in Südtirol das Kennzeichen der arbeitenden
Bevölkerung ist. Honi soit qui mal`ypense - schlecht ist nur wer schlecht denkt!

 Die "blauen Schürzen" von Südtirol 
 Von links: Helmut Heimrath, Stefano Camurri, Gino Eger, Sabine Rappel, Heinz Kaltenhuber, Daniel Käslin,
Robert Gareißen, kniend davor: Albert Ortner

 Unser Gäste aus Slowenien und vom Distrikt Ta3 vervollständigen unsere Mannschaft
 Unsere Damen besuchten die Pröselsburg
 Das Dreigestirn mit dem Löwengeschenk, Albert Ortner, Robert Gareißen und Heinz Kaltenhuber
Comments